Gasanbieter wechseln bei anstehender Preiserhöhung? Gut informiert ist halb gewonnen!

Im Laufe der Zeit sind die Energiekosten stetig gestiegen und ein Ende dieses Trends ist nicht in Sicht. Genau wie der Ölpreis entwickelt sich der Gaspreis stetig weiter nach oben, so dass so mancher Haushalt nach einer Möglichkeit sucht, die monatlichen Kosten zu reduzieren. Eine Möglichkeit besteht darin, den Anbieter zu wechseln. Will man den Gasanbieter wechseln, um der anstehenden Preiserhöhung zu entgehen, so gilt es zunächst, sich genau zu informieren und die Vertragsgrundlagen im Hinblick auf Kündigungsfristen und Mindestlaufzeiten zu studieren. Generell gilt jedoch, dass es das Recht eines jeden Verbrauchers ist, den Gasanbieter zu wechseln, wenn eine anstehende Preiserhöhung zu Mehrkosten führt.


In diesem Fall greift das Sonderkündigungsrecht und man kann das Vertragsverhältnis fristlos beenden. Auf der Suche nach einem neuen, günstigeren Anbietern sollte ein Vergleichsrechner hinzugezogen werden. Dieser ermittelt in nur wenigen Mausklicks den regional günstigsten Tarif. Der Wechsel kann anschließend bequem und einfach online beantragt werden. Wer den Gasanbieter wechseln und einer angekündigten Preiserhöhung entkommen möchte, der sollte sich die zahlreichen Möglichkeiten zur Kostenreduzierung nicht entgehen lassen. Schnell und einfach ist der Wechsel vollzogen, denn in der Regel übernimmt der neue Anbieter die Kündigung des noch bestehenden Vertragsverhältnisses.