Gaslieferanten in Deutschland im Vergleich:

700 Gaslieferanten gibt es mittlerweile in Deutschland. Gas wird in Privathaushalten nicht mehr nur zum Kochen, sondern auch zum Heizen verwendet. Es ist umweltschonender Energieträger und besitzt damit viele Vorteile gegenüber Erdöl. Die wichtigsten Gaslieferanten sind Eon Ruhrgas, ExxonMobil, RWE, Verbundnetzgas und der Gaslieferant Wintershall. Jedoch haben all diese 700 Gaslieferanten eines gemeinsam: Im Laufe der letzten zehn Jahre hat sich der Preis bei den Gaslieferanten verdoppelt.


Weil es deshalb für viele Haushalte immer teurer wird, lohnt es sich einen Blick auf die verschiedensten Gaslieferanten in Deutschland zu riskieren. Zwischen den einzelnen Gaslieferanten kann es regional zu Preisunterschieden von bis zu 30 Prozent.

Deshalb ist es empfehlenswert sich vor einem Wechsel des Gaslieferanten, von den kostenlosen Gastarifrechnern im Internet helfen zu lassen. So kann man einen Überblick darüber gewinnen, welche Gaslieferanten es überhaupt in der eigenen Region gibt und zu welchen Preisen diese Gaslieferanten ihr Gas anbieten - einen allgemeingültig billigsten Gaslieferanten gibt es nicht in Deutschland.

Dafür benötigt man lediglich die Postleitzahl und den jährlichen Gasverbrauch des Haushaltes beim dem jeweiligen Gaslieferanten. Dabei ist es aber überaus wichtig zu klären, welche Vertragsbedingungen die jeweiligen Gaslieferanten in Deutschland stellen und ob noch weitere Kosten entstehen bei einem Wechsel der Gaslieferanten.