Gasverbrauch berechnen - Beispieldaten für Haushalte

Wer mit Gas heizt und dadurch auch noch Wasser bezieht, kommt nicht immer billig davon. Gaspreise hängen mehr oder weniger mit dem Gasverbrauch zusammen und wenn der Gaspreis steigt, weiß man nicht mehr, ob es sich zu wechseln lohnt. Und wenn ja, dann zu welchem Anbieter? Hier eine Auflistung der allgemein günstigsten Gasanbieter in Deutschlands 100 größten Städten bei einem jährlichen Gasverbrauch von 15000 kWh (Beispieldaten):
1. Maingau Energie gefolgt von FlexGas und Priogas. Maingau Energie ist mit Abstand in den meisten Städten als günstigster Gasanbieter vertreten. Ein Wechsel sollte wohl überlegt sein. Allerdings kann eine Ersparnis bis zu 300 Euro drin sein beim jeweiligen Gasverbrauch.

Nutzen Sie den Tarifrechner und überprüfen Sie damit die Tarife:


Um in etwa einen Überblick über den Gasverbrauch in verschieden großen Haushalten zu bekommen, werden hier ein paar Beispiele dargestellt. In einem Haushalt mit 60-80m² liegt der Gasverbrauch nur für das Heizen bei ca. 8600kWh-11.500kWh mit Warmwasser kommt man auf einen Gasverbrauch von ca. 9700kWh-12.900kWh.

In einem Haushalt mit 120-140m² liegt der Gasverbrauch nur für das Heizen bei ca. 17.200kWh-20.100kWh mit Warmwasser kommt man auf einen Gasverbrauch von ca. 19.400kWh-22.600kWh. Besitzt man ein Doppel-oder Reihenhaus liegt der Gasverbrauch für das Heizen bei ca. 20.000kWh mit Warmwasser bei ca. 22.600kWh.

Natürlich kann der Gasverbrauch schwanken, je nach dem wie viele Personen in einem Haushalt leben und wie gut die Isolierung die Immobilie ist.