Stromwechsel ohne Schufa Auskunft - Der Wunsch vieler Verbraucher

Ein Wechsel des Stromanbieters kann die ideale Lösung sein, um die jährlichen Kosten für die Energieversorgung deutlich zu reduzieren. Doch gibt es auch die Möglichkeit, einen Stromwechsel ohne Schufa Auskunft vorzunehmen, etwa bei einem Negativvermerk? Die Frage kann nicht mit einem klaren Ja oder Nein beantwortet werden.

Eigentlich ist es so, dass es bei einem Wechsel des Stromanbieters vor jedem Vertragsabschluss zu einer Überprüfung der Bonität kommt. Es wird demnach eine Auskunft bei der Schufa eingeholt, so dass ein Stromwechsel ohne Schufa Auskunft bei den meisten Stromversorgern nicht möglich ist. Fällt die Schufa negativ aus, so wird der Stromwechsel in der Regel abgelehnt und man muss als Verbraucher die Energie weiterhin über die oftmals deutlich teureren Stadtwerke beziehen. Diese sind dazu verpflichtet, selbst bei einem negativen Schufaeintrag die Energieversorgung sicherzustellen.



Nutzen Sie den Tarifrechner und überprüfen Sie damit die Tarife:


Eine Alternative, um von einem Stromwechsel ohne Schufa Auskunft zu profitieren, liegt bei der Wahl eines Energieversorgers, der Vorauskasse Tarife offeriert. Bei Tarifen dieser Art kann die Bonitätsprüfung umgangen werden. Vielmehr zahlt man als Verbraucher bis zu zwölf Monate im Voraus für die Stromversorgung, so dass der Stromanbieter kein finanzielles Risiko eingeht.

Wer auf der Suche nach einer Möglichkeit ist, einen Stromwechsel ohne Schufa Auskunft vorzunehmen, der stellt fest, dass das Angebot eingeschränkt ist. Mit Hilfe des Online Rechners lassen sich die derzeit günstigsten Tarife auf dem Markt in nur wenigen Schritten ermitteln.